Saudi Arabien erwägt Anschaffung einer Atombombe

19. September 2003, 18:36
129 Postings

Königsreich will laut "Strategiepapier" auf Distanz zu den USA gehen

London - Nach Informationen der britischen Tageszeitung "The Guardian" erwägt Saudi-Arabien auf Grund der unsicheren Lage im Nahen Osten angeblich nationalen Schutz durch eigene Atomwaffen. In einem "Strategiepapier" seien drei mögliche Optionen vorgelegt worden, die von der Regierung in Riad "an höchster Stelle" geprüft würden. Demnach könnte Saudi-Arabien entweder Atomwaffen zur Abschreckung erwerben, in eine Allianz mit einem Staat eintreten, das Atomwaffen besitzt und Schutz anbietet (wie beispielsweise Pakistan), oder aber ein Abkommen fördern, das die Region atomwaffenfrei machen würde. Ob über eine der Optionen bereits entschieden wurde, sei unbekannt.

Das Dokument zeige zudem, dass das saudische Königshaus weiter auf Distanz zu den USA gehen wolle. Bisher sei Saudiarabien unter dem nuklearen "Schirm" der USA gestanden, die bilateralen Beziehung hätten sich jedoch kontinuierlich verschlechtert. Das seit dem 11. September getrübte Verhältnis zwischen Washington und Riad, 15 von 19 mutmaßlichen Terroristen kamen aus Saudi-Arabien, wird seitens der USA zusätzlich verstärkt, indem das Königreich verdächtigt wird, den internationalen Terrorismus zu finanzieren.

Befürchtungen

Vor allem die atomaren Ambitionen des Iran und Israels würden Saudi-Arabien darin bestärken, nuklaeren Schutz zu suchen. So zitiert der Guardian einen UN-Mitarbeiter wie folgt: "Es gibt offenbar eine Menge Unruhe im Nahen Osten. Die regionale Unsicherheit führt dazu, nach einem Atomwaffenschutz zu suchen."

Wenig überrascht zeigte sich David Albright, Direktor des Thinktanks "Institut für Wissenschaft und Internationale Sicherheit" in Washington: Es gäbe schon lange Befürchtungen, dass "die Saudis diesen Weg einschlagen würden, sollten sie sich dazu gezwungen sehen." Allerdings bezweifle Albright, dass Saudi-Arabien eine Atombombe selbst bauen würden.

Indessen übten die Länder der Arabischen Liga Druck auf die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) aus, Waffeninspektoren nach Israel zu entsenden, um ähnlich wie im Iran einen entsprechenden Druck zu erzeugen, die Atomwaffenprogramme offenzulegen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Außenminister Saudi-Arabiens: Prinz Saud Al-Faisal.

Share if you care.