Schröder bietet USA Hilfe für Wieder-Aufbau des Irak an

18. September 2003, 18:17
4 Postings

Berlin zu humanitären und infrastrukturellen Projekten bereit

Düsseldorf - Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat den USA deutsche Unterstützung beim Wiederaufbau des Irak angeboten. Deutschland könne im Bereich der humanitären Hilfe und der Infrastruktur wie etwa bei der Wasserversorgung "einzelne Aufbauprojekte" unterstützen, sagte Schröder dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Dieses Angebot gelte unabhängig von einer Resolution der Vereinten Nationen, betonte der Bundeskanzler. Zudem sei Deutschland bereit, bei der Ausbildung irakischer Polizisten und Soldaten zu helfen. Dies könne in den Bundeswehrhochschulen oder auch in anderen Ländern geschehen, sei aber im Irak selbst "sehr schwer" zu leisten, fügte Schröder unter Verweis auf die dortige prekäre Sicherheitslage hinzu.

"Darüber hinaus gibt es keine Pläne, dass wir uns mit zusätzlichen Finanzmitteln engagieren", sagte Schröder. Deutschland könne nur "im Rahmen unserer Ressourcen" helfen, "und die sind nun einmal begrenzt". Zudem wolle niemand, dass Deutschland wegen der Hilfe im Irak sein Engagement in Afghanistan aufgebe. (APA)

Share if you care.