Sprint will eine Milliarde jährlich sparen

17. September 2003, 20:00
posten

Schuldenreduktion soll weiter vorangetrieben werden

Der viertgrößte US-Telekomkonzern Sprint möchte seinen Schuldenabbau vorantreiben und will dazu bei den Ausgaben kräftig auf die Bremse steigen. Wie das Unternehmen heute, Mittwoch, bekanntgegeben hat, sollen in den nächsten drei Jahren die Ausgaben um fünf bis sieben Prozent reduziert werden. Das bringe jährliche Einsparungen von mehr als einer Mrd. Dollar, teilte der Konzern weiter mit.

Schuldenberg reduziert

In den vergangenen beiden Quartalen hat Sprint seinen Schuldenberg bereits um 3,5 Mrd. Dollar reduziert und damit mehr als die Hälfte des für zwei Jahre angepeilten Volumens von minus sieben Mrd. Dollar bei den Schulden erreicht. Die Kosteneinsparungen sollen generell durch eine Vereinfachung der Geschäftsabläufe, durch eine schlankere Organisation und durch eine Eliminierung von Doppelgleisigkeiten erreicht werden.

Auf der Einnahmenseite will der Konzern schneller wachsen als die Konkurrenz, sagte Sprint-CEO Gary D. Forsee. Basis des Wachstums seien dabei die 26 Mio. Sprint-Kunden. "Wenn man den Absatz der Produkte und Services unter den existierenden Kunden nur um ein bis zwei Prozent steigern kann, können hunderte Mio. Dollar an neuen Umsätzen generiert werden", erklärte Forsee. Darüber hinaus sollen die Verkaufsaktivitäten verstärkt werden und bisher unberührte Kundenmärkte erschlossen werden.(pte)

Link

Sprint

Share if you care.