Deutsche Telekom: Mehr Geld für UMTS

25. September 2003, 10:33
posten

Investitionsbudget wird aufgestockt - T-Mobile darf 3,6 Milliarden Euro ausgeben

Die Deutsche Telekom will ihr Investitionsbudget für das kommende Jahr kräftig aufstocken. Demnach sollen zusätzlich 300 Millionen Euro in den Ausbau der europäischen UMTS-Netze des Unternehmens fließen. Das berichtet die WirtschaftsWoche in ihrer aktuellen Ausgabe. Damit überspringen die UMTS-Investitionen der Telekom erstmals die Milliarden-Euro-Grenze.

Ausgaben

Insgesamt kann die Mobilfunktochter T-Mobile für Investitionen 3,6 Milliarden Euro ausgeben. Der Mobilfunktochter in den USA will der Konzern 2004 wie schon in diesem Jahr zwei Milliarden Euro überweisen. Das Geld ist für die weitere Optimierung der Infrastruktur bestimmt. Die Telekom folgt mit diesen Maßnahmen der Ankündigung ihres neuen CEO Kai-Uwe Ricke, der bei einer Hauptversammlung des Unternehmens im Mai UMTS und GPRS eine Schlüsselrolle für die künftige Entwicklung zugewiesen hatte.(pte)

Share if you care.