Nortel intensiviert R&D in China

24. September 2003, 10:21
posten

In den nächsten drei Jahren fließen 200 Millionen Dollar

Nortel Networks plant in den nächsten drei Jahren 200 Mio. Dollar in R&D-Aktivitäten in China zu investieren. So wird der weltweit zweitgrößte Telekommunikationsausrüster ein Forschungszentrum im Pekinger Bezirk Chao Yang errichten und schon bis Ende 2003 seinen Mitarbeiterstand in Forschung und Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln. Dadurch soll die Position als Anbieter von Mobilfunk-Technologie weiter ausgebaut werden.

IP-basierenden Voice- und Multimediaservices, 3G-Services, Networking

Zusammen mit den bisherigen R&D-Zentren in Peking und Guangzhou will Nortel in der neuen Forschungseinrichtung an IP-basierenden Voice- und Multimediaservices, 3G-Services, Networking und anderen führenden Technologien arbeiten. Die erste Phase des Ausbaus soll Ende 2003 beendet werden und 27.000 Quadratmeter umfassen. Insgesamt werde sich das Areal in Chao Yang über 55.000 Quadratmeter erstrecken.

"Schon seit 30 Jahren stellen wir für unsere Kunden in China einen strategischen Partner dar", erklärte Nortel-CEO Frank Dunn, "und ich bin der festen Überzeugung, dass wir eine noch bedeutendere Rolle spielen können, wenn dieses Land im Bereich Telekommunikation die nächste Stufe erklimmt." Zum Kundenstock der Kanadier gehören unter anderem China Telecom, China Unicom, China Railcom und China Mobile. (pte)

Share if you care.