"Kandidatur entscheidet allein meine Partei"

17. September 2003, 13:07
posten

Deutsche Präsidentschaftswahl: Süssmuth will nicht für Rot-Grün antreten

Frankfurt/Main - Die CDU-Politikerin Rita Süssmuth lehnt offenbar eine Kandidatur für das Amt des deutschen Bundespräsidenten ab, falls ihr SPD und Grüne dies antragen würden. "Wer von der CDU für das Amt des Bundespräsidenten kandidiert, entscheidet allein meine Partei", sagte die ehemalige Bundestagspräsidentin nach Angaben der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochausgabe).

Appell in der "Emma"

Sie reagierte damit auf öffentliche Spekulationen über ihre Kandidatur für SPD und Grüne, die zuletzt für erheblichen Unmut in den Unionsparteien gesorgt hatten. Zuletzt hatten laut "FAZ" 15 Frauen des öffentlichen Lebens in der Zeitschrift "Emma" an alle Parteien appelliert, eine Kandidatur Süssmuths zu unterstützen. Auch Bundesfamilienministerin Renate Schmidt (SPD) hatte sich öffentlich für eine Kandidatur der CDU-Politikerin ausgesprochen.

Aus der unmittelbaren Umgebung Süssmuths wurde ihre Äußerung laut "FAZ" als Ausdruck dafür bezeichnet, dass sie nur dann bereit sei, als Bundespräsidentin zu kandidieren, wenn sie von der CDU nominiert werden sollte. (APA)

Nachlese
Frau an der Spitze immer wahrscheinlicher
Rita Süssmuth zu Präsidentschaftskandidatur bereit - SPD drängt auf Nachfolgerin für Bundespräsident Rau
Share if you care.