Eine Schiffsladung Kokain abgefangen

17. September 2003, 19:52
posten

Spur von Rovinj in die Steiermark

Rovinj - Die Spur dürfte in die Steiermark führen: Die kroatische Polizei stellte bei Rovinj auf einem in Österreich registrierten Segelboot 336 Kilogramm Kokain sicher, und es gibt Hinweise, dass der Mitte August auf einem Friedhof im südsteirischen St. Veit am Vogau verhaftete kroatische "Drogenkönig" Ivan S. seine Finger im Spiel haben könnte.

Bei dem Einsatz am Sonntag waren vier Bewaffnete auf dem Boot gefasst worden - Kroaten und ein Slowene. Die in Österreich registrierte "Adelante" war am Sonntag gegen 22 Uhr in eine Bucht bei Rovinj eingelaufen, dort sollten die aus Lateinamerika kommenden Drogen mit Schlauchbooten an Land gebracht und in einen in Split gestohlenen Opel Corsa verladen werden. Das Suchtgift repräsentiert einen Schwarzmarktwert von rund 13 Millionen Euro und dürfte für mehrere westeuropäische Länder bestimmt gewesen sein.

Nach Angaben von Darko Dundovic, Leiter der kroatischen Drogenfahndung, steht der Fall in Zusammenhang mit der Verhaftung des kroatischen "Drogenkönigs" Ivan S. Der 42-Jährige war Mitte August bei einer Rauschgiftübergabe auf einem Friedhof im südsteirischen St. Veit am Vogau verhaftet worden. Er soll Kontakte zu kroatischen Milizenführern in der Herzegowina während des Bosnienkrieges gepflogen haben, die sich derzeit vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag verantworten müssen. (APA/DER STANDARD, Printausgabe, 17.09.2003)

Share if you care.