Achtung vor Handy-Langfingern

23. September 2003, 11:13
posten

Neue Masche in Moskau: Im Lift stecken geblieben - Handy geklaut

Trickdiebe in der russischen Hauptstadt Moskau bringen Aufzugbenutzer mit einer neuen Masche um ihre Mobiltelefone. Die Kleinkriminellen drehten den Liften den Strom ab, öffneten die Türen von außen einen Spalt breit und böten den Eingeschlossenen an, mit deren Handy einen Monteur zu Hilfe zu rufen. So berichtete es die russische Tageszeitung "Iswestija".

Dutzende Fällen

Es sei bereits zu Dutzenden Fällen gekommen, in denen sich Diebe mit den Handys ihrer im Lift eingesperrten Opfer aus dem Staub gemacht hätten. Für viele der fast elf Millionen Einwohner in Moskau ist das Benutzen von Aufzügen ohnehin ein leidiges Thema. Von den etwa 120.000 Aufzügen in der Stadt ist ein großer Teil veraltet, schlecht gewartet oder mutwillig zerstört. Allein im vergangenen Jahr sind nach Angaben des Moskauer Betreibers "Moslift" mehr als 8.000 Türen mit Aluminium-Teilen aus Aufzügen gestohlen und offenbar bei Schrotthändlern versetzt worden.(apa)

Share if you care.