Neues Geriatriezentrum in Wien-Favoriten eröffnet

17. September 2003, 15:16
posten

Laut Krankenanstaltenverbund modernste Einrichtung dieser Art

Wien - Während die Debatte um die Pflegesituation in Wien in vollem Gang ist, wurde am Montag in Anwesenheit von Gesundheitsstadträtin Elisabeth Pittermann (S) das neue Geriatriezentrum in Favoriten eröffnet. Laut Krankenanstaltenverbund (KAV) handelt es sich dabei um eine der modernsten Einrichtungen dieser Art. Sie entstand auf einem an das Kaiser-Franz-Josef-Spital grenzenden Areal. Gemeinsam bilden beide Institute nun das "Sozialmedizinische Zentrum Favoriten".

"Es bringt viele Vorteile mit sich, Geriatriezentren in unmittelbarer Nachbarschaft von Spitälern anzusiedeln, um Synergieeffekte zu erzielen und die Infrastruktur zu nutzen", betonte KAV-Generaldirektor Eugen Hauke. Mit dem Bau des Geriatriezentrums wurde im Oktober 1999 begonnen. Es beherbergt acht Stationen für Langzeitpflege mit insgesamt 192 Betten, eine Einrichtung für Physikalische Medizin sowie eine Tagesklinik und ein geriatrisches Tageszentrum der MA 47.

Komfort

Laut Ludwig Kaspar, Spitäler- und Pflegeheimchef im KAV, bietet die Einrichtung "großen Komfort" für die Patienten. Besonders beeindruckend sei der Mittelgang, der eine Art Wohnstraße darstelle: In den Zimmern sind Fenster angebracht, die geöffnet werden können und den Blick in diese Wohnstraße freigeben. "So können die Bewohner selbst entscheiden, ob sie am sozialen Geschehen teilnehmen oder lieber das Fenster schließen und für sich allein sein möchten", wurde betont.

Für sämtliche Bewohner des Geriatriezentrums Favoriten stehen Ein- und Zweibettzimmer zur Verfügung. Jedes Zimmer verfügt über Bad und WC, einen Kühlschrank sowie ein TV-Gerät mit Kabelanschluss. Auf Wunsch wird auch ein Telefon bereitgestellt. Insgesamt investierte der Wiener Krankenanstaltenverbund in Favoriten 36,7 Mio. Euro. Davon entfallen rund 32,7 Mio. auf die Baukosten und etwa 4 Mio. für die Einrichtung. (APA)

Share if you care.