Irakischer Kurdenführer rät von türkischen Friedenstruppen ab

17. September 2003, 07:23
posten

Barzani: "Truppen der Nachbarländer würden Probleme schaffen"

Hamburg - Der irakische Kurdenführer Massud Barzani hat vor der Stationierung türkischer Friedenstruppen im Irak gewarnt. "Truppen der Nachbarländer würden Probleme schaffen und es gäbe in keinem Teil Iraks mehr Stabilität", sagte der Vorsitzende der Demokratischen Partei Kurdistans (KDP), der zugleich Mitglied im von den USA eingesetzten provisorischen irakischen Regierungsrat ist, der "Frankfurter Rundschau" (Dienstag-Ausgabe).

Die Partei Irakischer Nationalkongress (INC) des Vorsitzenden des Regierungsrats, Ahmed Chalabi, hatte sich unter bestimmten Bedingungen für türkische Friedenstruppen im nicht-kurdischen Westirak ausgesprochen. Barzani betonte, vor einem Ende der Besatzung brauche der Irak zwar wahrscheinlich weiter Beistand, aber Truppen von Regionalmächten wie der Türkei würden die Sicherheit im Land gefährden. (APA/dpa)

Share if you care.