Überfall im Pensionistenheim geklärt

17. September 2003, 12:57
posten

Alle Täter in Haft - Erst die Hälfte der Beute aufgetaucht

Wien - Der Überfall auf die 91-jährigen Anna H. im Pensionistenheim Wien-Neubau am 5. September konnte geklärt werden, der Anstifter und die beiden Haupttäter wurden heute, Montag, festgenommen. Zwei zunächst Unbekannte hatten die betagte Frau in ihrer Wohnung überfallen und gefesselt. Aus einem Tresor nahmen sie Schmuck im Wert von rund 145.000 Euro mit. Der Anstifter der Tat wurde ausgeforscht, seine Komplizen stellten sich selbst. Etwa die Hälfte des Schmucks konnte sichergestellt werden.

Schon drei Wochen vor der Tat hatte sich in dem Heim ein ähnlicher Fall ereignet, so die Ermittler des Kriminalkommissariats Mitte am Montag. Ein Schlüssel war entwendet worden, der betreffende Bewohner bekam aber keinen Besuch von Räubern. Bei einer Überprüfung der Mitarbeiter des Heims stießen die Beamten auf den 21-jährigen Riad B. Er soll aus Neid auf den Reichtum der 91-Jährigen auch den Überfall geplant und die beiden Täter angeheuert haben.

Untergetaucht

Als mutmaßliche Räuber forschte die Polizei den 22-jährigen Georg S. und den gleichaltrigen Rudolf W., beide aus Wien-Donaustadt, aus. Die beiden Verdächtigen waren vorerst aber untergetaucht. Rudolf W. stellte sich schließlich am Montagvormittag der Polizei. Nur wenig später ließ sich auch Georg S. bei seiner Freundin von Beamten abholen.

Etwa die Hälfte der Beute konnte laut bei diversen Schmuckhändlern und in einem renommierten Auktionshaus in der City sichergestellt werden. Vom Rest fehlte vorerst jede Spur.(APA)

Share if you care.