Alles zittert vor der neuen Wurm-Attacke

24. September 2003, 11:23
34 Postings

Schwachstelle könnte von Blaster-Nachfolger ausgenutzt werden - Microsoft empfiehlt dringend Updates einzuspielen

Microsoft warnte vor weiteren Sicherheitslücken in den Windows-Betriebssystemen. Durch die Veröffentlichung einer Anleitung zur Herstellung eines schädlichen Programms, das diese Schwachstelle ausnutzen könne, sei es jetzt möglich, einen Nachfolger des Blaster-Wurmes (Der Webstandard berichtete) zu schreiben und ungesicherte Rechner anzugreifen, hieß es in einer Aussendung.

Sicherheitsschwachstellen

Microsoft hatte die Teile des Programmcodes, in der sich der Fehler befunden hat, eingehend untersucht. Dabei seien die Sicherheitsschwachstellen entdeckt worden (Der Webstandard berichtete). Diese wurden von Microsoft durch den zur Verfügung gestellten Sicherheits-Patch MS03-039 behoben. Das Unternehmen riet, diesen Patch einzuspielen.(apa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.