Dienstag: Auftakt nach Maß für Favoriten

29. September 2003, 14:00
56 Postings

Der erste Spieltag der Saison 2003/04 verlief ohne Überraschungen: Titelverteidiger Milan, ManU und Real Madrid starteten mit Siegen

Wien - Die großen Favoriten AC Milan, Real Madrid und Manchester United haben am Dienstag mit Heimsiegen die Champions-League-Saison 2003/2004 eröffnet. Der Titelverteidiger aus Mailand besiegte in Gruppe H mit viel Mühe Ajax Amsterdam 1:0. Mit klaren Erfolgen starteten hingegen Madrid und Manchester. Real deklassierte in Gruppe F Olympique Marseille 4:2 und Manchester fertigte in Gruppe E Panathinaikos Athen 5:0 ab.

Überforderte Athener

Der englische Meister brauste über die Gäste aus Athen wie ein Wirbelwind hinweg. Die Griechen waren völlig chancenlos, bereits nach 40 Minuten stand es durch Tore von Silvestre (13.), Fortune (14.), Solskjaer (33.) und Butt (40.) 4:0. Nach der Pause schonte die Ferguson-Truppe bereits mit Blick auf den Premier-League-Schlager am Sonntag gegen Arsenal die Kräfte, das 5:0 durch Djemba-Djemba (83.) folgte aber noch. Im zweiten Spiel der Gruppe besiegte der schottische Champion Glasgow Rangers den deutschen Vize-Meister Stuttgart nach 0:1-Rückstand 2:1.

Marseille nützte Führung nichts

Marseille gelang im Bernabeu zwar überraschend die Führung durch Drogba (26.), danach drehten die Madrilenen aber durch einen Roberto Carlos-Volley nach Beckham-Flanke (29.) und Ronaldo (34.) postwendend die Partie um. Die Führung bauten nach der Pause erneut Ronaldo (57.) sowie Figo (61., Elfmeter) weiter aus, ehe Van Buyten (83.) noch eine Ergebnis-Kosmetik zum 2:4-Endstand gelang. Das Champions-League-Debüt von Ex-Rapid-Teamchef Lothar Matthäus darf als geglückt angesehen werden, Partizan Belgrad trotzte UEFA-Cup-Sieger FC Porto zu Hause ein 1:1 ab.

Inzaghi schlägt Ajax

Titelverteidiger Milan musste sich einmal mehr auf Super-Torjäger Filippo Inzaghi verlassen. Der italienische Teamstürmer trifft nämlich weiterhin wie am Fließband, in der 67. Minute führte er mit einem klassischen Abstauber gegen Ajax die Entscheidung herbei. Für die Niederländer traf Van der Vaart nur die Latte, zudem wurde Milan-Spieler Gattuso (91.) ausgeschlossen. Dortmund-Bezwinger FC Brügge und Celta de Vigo spielten 1:1. (APA/red)

RESULTATE vom Dienstag:

Gruppe E:

  • Glasgow Rangers - VfB Stuttgart 2:1 (0:1) 50.000 Tore: Nerlinger (74.), Lövenkrands (79.) bzw. Kuranyi (45.)

  • Manchester United - Panathinaikos Athen 5:0 (4:0) 68.000 Tore: Silvestre (13.), Fortune (14.), Solskjaer (33.), Butt (40.), Djemba-Djemba (83.)

    Gruppe F:

  • Partizan Belgrad - FC Porto 1:1 (0:1) 30.000 Tor: Delibasic (54.) bzw. Costinha (21.)

  • Real Madrid - Olympique Marseille 4:2 (2:1) 70.000 Tore: Carlos (29.), Ronaldo (34./57.), Figo (61./Elfmeter) bzw. Drogba (26.), Van Buyten (83.)

    Gruppe G:

  • Besiktas Istanbul - Lazio Rom 0:2 (0:1) 20.000 Tore: Stam (37.), Fiore (77.)

  • Sparta Prag - Chelsea FC 0:1 (0:0) 22.000 Tor: Gallas (85.)

    Gruppe H:

  • FC Brügge - Celta de Vigo 1:1 (0:0) 18.500 Tore: Saeternes (84.) bzw. Juanfran (48.) Rot: Mendoza (44.), Martens (89./beide Brügge)

  • AC Milan - Ajax Amsterdam 1:0 (0:0) 60.000 Tor: Inzaghi (67.) Rot: Gattuso (90./Milan)

  • Link

    UEFA

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Filippo Inzaghi machte den Unterschied zwischen dem AC Milan und Ajax Amsterdam.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Solskjaer und Giggs klatschen ab, Panathinaikos ging in der Torflut von Manchester unter.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Der FC Brügge erkämpfte gegen Celta Vigo mit neun Mann ein 1:1. Im Bild Olivier De Cock (li) gegen Juanfran.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Zinedine Zidane inmitten von Kickern seiner deklarierten Lieblingsmannschaft Marseille.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Christian Nerlinger (Mitte) erzielte im Spiel gegen Stuttgart den Ausgleich für Glasgow Rangers.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Lazio-Coach Roberto Mancini instruierte sein Team in Istanbul erfolgreich - Rom siegte 2:0.

    Share if you care.