Teletrader halbiert Semesterverlust

23. September 2003, 10:23
posten

Umsatzplus bis Ende Juni - Personalstand zurück gefahren

Wien - Der Wiener Börsensoftware-Anbieter TeleTrader hat im ersten Halbjahr 2003 bei einer Umsatzsteigerung von 2,1 auf 2,3 Mio. Euro seine Verluste gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum deutlich reduziert. Wie aus einem Aktionärsbrief vom Montag hervor geht, wurde der Betriebsverlust (Ebit) von 407.000 auf 202.000 Euro ebenso halbiert wie der Vorsteuerverlust (EGT) von 347.000 auf 167.000 Euro und der Konzernverlust von 350.000 auf 173.000 Euro. Zum Ausblick auf das Gesamtjahr 2003 wurde heute nichts Konkretes mitgeteilt.

Die börsenotierte Teletrader Software AG, deren Börsenkapitalisierung per Ende Juni nach eigenen Angaben bei 80,58 Mio. Euro lag, beschäftigte zum Halbjahresultimo 2003 insgesamt 114 (Vorjahr 129) Mitarbeiter. (APA)

Share if you care.