Waidhofner Stummerdruck im Konkurs

19. September 2003, 20:16
posten

Unternehmen mit 26 Mitarbeitern droht nach 138 Jahren das Aus

Wien - Die Stummerdruck Gesellschaft m.b.H. in Waidhofen a.d. Ybbs/NÖ steht nach 138 Jahren vor dem Aus. Da die Hereinnahme eines strategischen Partners gescheitert ist, hat das Unternehmen wegen Zahlungsunfähigkeit und einer Überschuldung von 1,3 Mio. Euro den Konkurs angemeldet, teilte der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) am Montag mit. Die offizielle Verfahrenseröffnung durch das Landesgericht St. Pölten ist vergangenen Freitag erfolgt. Von dem Konkurs sind 60 Gläubiger betroffen. Die erste Gläubiger-Tagsatzung findet am 18. November statt.

Der KSV bezifferte den Schuldenstand des 1865 gegründeten Unternehmens mit 3,2 Mio. Euro, 70 Prozent davon Bankverbindlichkeiten. Die Aktiva zu Liquidationswerten betragen 1,9 Mio. Euro. Stummerdruck beschäftigt 26 Mitarbeiter.

Zukunft ungewiss

"Die Zukunft der Druckerei ist noch ungewiss", stellte KSV-Insolvenzexperte Kurt Haendel am Montag fest. In den kommenden Tagen sei zu entscheiden, ob die Gesellschaft "im Rahmen des Konkurses weiter geführt werden kann und für eine nachhaltige Sanierung über einen Zwangsausgleich oder eine Auffanglösung eine realistische Perspektive besteht". Haendel sieht die Konkursbegründung "eng mit der Frage verknüpft, ob die mit den ehrgeizigen Investitionen von über zwei Mio. Euro verbunden gewesenen Erwartungen nicht zu hoch geschraubt waren und ein Wettbewerb begonnen wurde, der auch in wirtschaftlich weniger schwierigen Zeiten nicht zu gewinnen gewesen wäre".

Bis Ende Februar 2002 war Stummerdruck "am ursprünglichen Standort" (Oberer Stadtplatz in Waidhofen a.d. Ybbs) tätig, so der KSV. "Mit der Überlegung, den Betrieb außerhalb des Stadtgebietes gewissermaßen 'auf die grüne Wiese' zu verlegen, erwartete man sich in einem neuen Druckgebäude (1.600 Quadratmeter Produktionsfläche), dass die betrieblichen Abläufe effizienter gestaltet und neue Kundenschichten angesprochen werden könnten." Angeschafft wurde u.a. eine Offsetdruckmaschine mit Hybridtechnologie ("Rapida 74"), "die im gesamten Bundesgebiet bisher nur in ganz wenigen Druckereien zum Einsatz kam".

Eigentümer der Druckerei sind Christian und Friedrich Stummer. In den Händen der Brüder liegt auch die Geschäftsführung. (APA)

Share if you care.