UPC steigt aus

23. September 2003, 14:46
posten

13 Prozent gingen je zur Hälfte an Kloiber und Bawag - Athena-Einstieg zu zehn Prozent weiter geplant

Beim Privatsender ATVplus gibt es Änderungen in der Eigentümerstruktur. UPC, bisher mit 13 Prozent beteiligt, hat den lange kolportierten und oft dementierten Ausstieg vollzogen. Die Anteile gingen je zur Hälfte an die Bawag-Holding Ingebe sowie an die Concorde Media Beteiligungs GmbH von Herbert Kloiber, sagte ATVplus-Vorstand Franz Prenner am Montag zur APA.

Noch nicht perfekt ist der bereits vor einigen Monaten angekündigte Einstieg der Beteiligungsgesellschaft Athena, die zehn Prozent vom paneuropäischen Netzwerk SBS Broadcasting übernehmen soll. Demnächst soll es laut Prenner aber soweit sein. Bei Athena an Bord sind unter anderem Raiffeisen Oberösterreich, die Bawag sowie der Industrielle Josef Taus.

Die aktuellen Beteiligungsverhältnisse

Die aktuellen Beteiligungsverhältnisse bei ATVplus: 32,5 Prozent hält Kloibers Concorde, weitere sieben Prozent liegen bei seiner Tele München-Gruppe. Der Münchner Filmhändler verfügt damit über knapp 40 Prozent am Sender. Die Bawag hält über ihre Ingebe Holding 35,98 Prozent. 2,52 Prozent liegen bei der Erste Bank, zwei Prozent bei der Generali Holding. SBS hat noch einen Anteil von 20 Prozent.

Neues gibt es bei ATVplus auch im technischen Sinn: Laut einem "Kurier"-Bericht vom Wochenende wird der Privatsender ab Mitte September über Astra-Satellit digital und damit in über 200.000 Haushalten, die die ORF-Programme via Digital-Satellit verfolgen, zu empfangen sein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.