Herbst der Initiativen

21. September 2003, 21:26
posten

[] September:

Warum nehmen österreichische Unternehmen behinderte Menschen als Kunden nicht wahr? Im Wiener Tabakmuseum diskutieren darüber noch im September (24.) Integrationsspezialisten, Werber und Wirtschaftsmenschen. Und von 20. September bis 5. Oktober wird sich eine umfangreiche Sendungsreihe des ORF auf Ö 1 ausschließlich um "Neue Wege für Menschen mit Behinderungen" drehen.

[] Oktober:

"Die Einstellung macht's", heißt die große Fachmesse im Technischen Museum Wien (22./23. Oktober), in der 110 Aussteller beweisen wollen, dass die Integration behinderter Menschen in Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Zukunft noch viel besser funktionieren muss. Wie man trotz Behinderung souverän im Leben stehen kann, zeigen die Aktionstage des Österreichischen Zivil-Invalidenverbandes im Wiener Museumsquartier (15. bis 17. Oktober): Dort werden an der unsicht-unhör-unfass-BAR neben Workshops, Vorträgen und Filmen auch Drinks ausschließlich von seh-, gehör- und körperbehinderten Menschen serviert.

[] Dezember:

Die Abschlussveranstaltung des Europäischen Jahrs der Menschen mit Behinderung (EJMB) am 2. Dezember in der Wiener Orangerie in Schönbrunn soll, so die Veranstalter, kein selbstgefälliges "Abfeiern" werden, sondern den Fokus auf jene Menschen legen, um deren Belange es schließlich in diesem Jahr gegangen ist und weiter gehen sollte. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 14. 9. 2003)

Share if you care.