"Church of Fear" startet mit "Abendmahl" in Frankfurt

19. September 2003, 12:37
27 Postings

Christoph Schlingensief beginnt "Angst"-Aktion erstmals in Deutschland

Frankfurt/Main - Der Aktionskünstler Christoph Schlingensief ist nach einer neuntägigen Prozession von Köln nach Frankfurt am Samstagnachmittag in Frankfurt-Bockenheim eingetroffen. Dort begann sogleich die einwöchige Aktion seiner so genannten "Church of Fear" (Kirche der Angst), die in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Frankfurt entsteht.

Das ehemalige Straßenbahndepot in Bockenheim wurde am Wochenende in eine Art Tempel mit "Kirchentags-Atmosphäre" umgewandelt. Es gab einen Altar, Weihrauch, Kerzen und kollektives Kochen. Die Veranstaltung hatte Schlingensief "Abendmahl" getauft. Kern des Happenings war Schlingensiefs Suche nach sieben Teilnehmern für einen siebentägigen Pfahlsitz-Wettbewerb an der Frankfurter Hauptwache.

Der vom Fußmarsch sichtlich erschöpfte Schlingensief rief die Zuschauer zum Diskutieren auf, vornehmlich über die eigenen Ängste. Am Montag soll nach "urchristlichem Vorbild" der Pfahlsitzwettbewerb in der Frankfurter Innenstadt beginnen. Eine ähnliche Aktion hat Schlingensief bereits bei der Kunst-Biennale in Venedig gemacht. Der Sieger des Wettstreits erhält 2.000 Euro.(APA/dpa)

Share if you care.