"Koalitionspakt ist umzusetzen"

16. September 2003, 11:56
12 Postings

ÖVP-Generalsekretär Lopatka gegen jegliche Nachverhandlungen

Wien - ÖVP-Generalsekretär Reinhold Lopatka bekräftigt, dass die Volkspartei eine Nachverhandlung des Koalitionsvertrages ungeachtet diesbezüglicher Forderungen aus der FPÖ strikt ablehnt. "Beide Parteien haben sich zu diesem Pakt bekannt. Daher ist er umzusetzen", sagt Lopatka in einem Interview für die am Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil".

Die Kritik von Justizminister Dieter Böhmdorfer (F), der konstatiert hatte, "die Überheblichkeit der Volkspartei" gehe "bis an die Grenze des Erträglichen", weist Lopatka zurück: "Mir ist rätselhaft wie der Justizminister zu dieser Meinung kommt." (APA)

Share if you care.