Lindh-Beisetzung im Familienkreis

15. September 2003, 07:23
posten

Offizielle Trauerfeier am kommenden Freitag - Nachfolge offen: Vorläufiger Stellvertreter Karlsson wird es höchstwahrscheinlich nicht

Stockholm - Die ermordete schwedische Außenministerin Anna Lindh soll privat im Familienkreis beerdigt werden. Wie die Nachrichtenagentur TT am Samstag weiter meldete, will die sozialdemokratische Partei am kommenden Freitag (11.00 Uhr) eine Trauerfeier für die am Donnerstag an den Folgen mehrerer Messerstiche gestorbene Ministerin in Stockholm veranstalten. Welcher Personenkreis dazu aus dem In- und Ausland eingeladen werde, sei noch nicht entschieden.

Weiter offen ist auch noch die Frage der Nachfolge im Stockholmer Außenministerium. Inoffiziell gilt als sicher, dass der vorläufig mit der Leitung beauftragte Entwicklungshilfeminister Jan O. Karlsson nicht als dauerhafte Lösung in Betracht kommt. Als mögliche Anwärter gelten unter anderem die derzeitige Verteidigungsministerin Leni Björklund, die schwedische EU-Kommissarin Margot Wallström und Koordinationsminister Pär Nuder. (APA/dpa)

Share if you care.