Airbus fliegt mit Steirer-Sicherheit

18. September 2003, 21:31
posten

Neue Technologie bringt Millionen

Premstätten/Wien - Das Auto wird langsam zum rollenden Computer, unter dem Stichwort "By wire" schreitet die Vollelektronifizierung voran, mechanische Systeme werden sukzessive durch Elektronik ersetzt. Beispiel: Derzeit besteht bei der Lenkung ein direkter Kontakt zwischen Lenkrad und Rädern, künftig nicht mehr. Entsprechend hoch gesteckt sind die Erwartungen von Chipherstellern wie Austriamicrosystems. Bis 2008 werden Halbleiter rund 20 Prozent der Wertschöpfung im Automobil ausmachen, jährlich sollte das global Umsätze von über 30 Mrd. Euro bringen.

Austriamicrosystems hat hier ein paar Renner im Sensorbereich, immer wichtiger wird aber die Echtzeittechnologie. TTP heißt eine neue Softwarearchitektur, die verspricht, die mangelnde Zuverlässigkeit heutiger Autoelektronik zu besiegen. Gemeinsam mit der Wiener Hightechschmiede TTTech hat die Austriamicrosystems jetzt einen Chip entwickelt, den TTTech-Marketingchef Markus Plankensteiner als "Meilenstein in zeitgesteuerter Technologie" preist. Für diesen "AS8202NF" gibt es prominente Kunden: Er kommt im künftigen Airbus-Jumbo A380 in sicherheitskritischen Bereichen (Triebwerksteuerung, Kabinendruckregelsystem) zum Einsatz. Nicht minder das Interesse der Autoindustrie, wo der Elektronikbaustein den Steirern neue Millionenumsätze bescheren könnte. (stock, Der Standard, Printausgabe, 13.09.2003)

Share if you care.