Zugänglich für Wissenschafter

19. September 2003, 18:38
posten

Die 84.000 Wrackteile der "Columbia" werden im Raumfahrtzentrum von Cape Canaveral dauerhaft aufbewahrt

Cape Canaveral - Die 84.000 Wrackteile der abgestürzten US-Raumfähre "Columbia" sollen im Raumfahrtzentrum von Cape Canaveral für die Wissenschaft dauerhaft aufbewahrt werden. Die Raumfahrtbehörde NASA erhofft sich davon Erkenntnisse für den Bau neuer Raumfahrzeuge. "Auf diese Weise bleibt sie nützlich; ihre Mission geht weiter", sagte der für die Wrackteile verantwortliche Mitarbeiter der NASA, Scott Thurston. Als Lagerstätte für die Teile sei eine etwa 600 Quadratmeter große Fläche in einem NASA-Gebäude freigeräumt worden.

Erstmals werde auch die Besatzungskabine gezeigt, in der am 1. Februar beim Absturz der "Columbia" alle sieben Astronauten umkamen. Einzelne Teile der Kabine dürften aber nur mit Zustimmung der Hinterbliebenen zur Untersuchung in Labors geschickt werden.

Hoffen auf Erkenntnisse

Konstrukteure von Weltraumfahrzeugen erhoffen sich von den Wrackteilen einmalige Forschungsmöglichkeiten: Durch das Auseinanderbrechen der "Columbia" waren viele der Materialien bei 20-facher Schallgeschwindigkeit Temperaturen von mehr als 1.600 Grad Celsius ausgesetzt.

Die 84.000 Teile waren bei einer groß angelegten Suchaktion in den US-Bundesstaaten Texas und Louisiana gefunden worden - darunter Teile von der Größe einer Schraube. Zu den größten gefundenen Wrackteilen gehört das Fahrwerk. Anders als bei der "Columbia" waren die Überbleibsel der 1986 explodierten Raumfähre "Challenger" in zwei Raketensilos wie in einem Grab eingelagert worden. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.