Oenologische Oberliga

31. Oktober 2005, 16:16
posten

Lernen in der Weinakademie

Die Weinakademie Österreich ist eine gesamtösterreichische Schulungsinstitution. Leiter Josef Schuller, Österreichs derzeit einziger Master of Wine, tat sich mit den renommierten Londoner Ausbildungsinstituten Wine and Spirit Education Trust und dem Institute of Masters of Wine zusammen und entwickelte ein Ausbildungssystem. Geschult werden weininteressierte Personen an verschiedenen Orten in Österreich in Weintutorien, in Einzelveranstaltungen oder in vierstufigen Seminarzyklen, die mit Abschlussprüfungen enden. Sofern diese positiv sind, berechtigen sie zum Aufstieg in die nächste Liga. Für Winzer werden Seminare zu internationalem Weinwissen oder Marketing veranstaltet, seit Mitte der 90er betreut man auch Schulen mit Tourismusschwerpunkt.

Die Weinakademie finanziert sich zu 90 Prozent aus den Eigenleistungen, die über die Seminare erwirtschaftet werden, die restlichen 10 Prozent kommen aus einer Basisfinanzierung der Österreichischen Weinmarketing. Seit 2001 wird die Ausbildung auch in Geisenheim im Rheingau angeboten, deren erste Absolventen heuer ausgezeichnet werden. Das Diplomseminar ist international standardisiert, der Abschluss des Diploms berechtigt zum Eintritt in die "Master of Wine"-Ausbildung in London. 210 Personen haben bisher in Österreich und Deutschland das Diplom beendet, die Durchfallquote in dieser Stufe liegt bei 70 Prozent. (ls, DER STANDARD, ALBUM, Printausgabe vom 13./14.9.2003)

  • Artikelbild
Share if you care.