Norwegischer Geist am Traunsee

16. September 2003, 00:47
17 Postings

Die "Spirit of Norway" mit dem in der WM dominierenden Duo Gjelsten/Curtis gewann die Traunsee-Trophy der Powerboote

Gmunden - Mit der "Spirit of Norway" (Björn Gjelsten/Steve Curtis) hat das in der WM dominierende Team am Sonntag die Traunsee-Trophy gewonnen. Dramatischer Höhepunkt des ersten Powerboot-Rennens (Class 1) auf einem Binnensee war ein spektakulärer Überschlag der "Maritimo", die schon in der ersten Runde auf der Heckwelle der führenden Norweger abhob. Die Crew blieb unverletzt, das Boot wurde erheblich beschädigt. Auch Platz zwei ging durch die "Jotun" an Norwegen. In der WM führt die "Spirit" mit 95 Punkten klar vor der am Traunsee drittplatzierten "Highlander" (70). (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Siegerboot vor Schloss Ort

Share if you care.