Vorarlbergerin vertritt Österreich bei "Miss Europa"-Wahl

13. September 2003, 14:47
posten

100.000 Euro sind Preisgeld beim europäischen Figurenstreit - Ricky Martin und Eros Ramazzotti sind Jurymitglieder

Paris – Die Vorarlbergerin Bianca Z. vertritt Österreich bei der "Miss Europa"-Wahl, am Freitag in Nogent-sur-Marne bei Paris.

Die 19-jährige Tourismusstudentin – 1,75 Meter groß, 55 Kilo, blau-grüne Augen, blonde Haare, Maße 90-61-94 -, die in ihrer Freizeit nach eigenen Angaben gern reitet, Beach Volleyball spielt und Snowboard fährt, war bei der "Miss Austria"-Wahl im März Dritte.

Die 1948 ins Leben gerufene "Miss-Europa"-Wahl, bei der sich unter anderen die späteren Filmstars Sophia Loren und Gina Lollobrigida einen Namen machten, wird heuer zum ersten Mal direkt vom größten französischen Fernsehsender TF1 übertragen. In einer Aufzeichnung soll sie dann in ganz Europa im Kabel- und Satellitenfernsehen zu sehen sein. Missen aus 37 Ländern nehmen an dem Bewerb teil.

Jury

Die Jury setzt sich aus international bekannten Persönlichkeiten wie den Sängern Ricky Martin und Eros Ramazzotti, dem ehemaligen Formel 1-Rennfahrer Jean Alesi und dem früheren Tennis-Champion Cedric Pioline zusammen. Präsentiert wird der Galaabend von dem französischen Starmoderator Jean-Pierre Foucault und dem ehemalige Topmodel Estelle Hallyday, Ex-Frau des Rocksängers David Hallyday.

Die Wahl im vergangenen Jahr, die in Beirut stattfand, gewann die Russin Swetlana Korolewa. Die neue Miss Europa erhält einen Scheck über 100.000 Euro, ein Auto, Schmuck, Haute-Couture-Kleider und eine Reise für zwei Personen nach Guadeloupe. (APA)

Share if you care.