Japan: Konsortium will E-Books pushen

18. September 2003, 11:12
posten

"Sigma Book" soll klassisches Lesegefühl ermöglichen

19 Unternehmen wollen durch ihre Zusammenarbeit im Electric Book Business Consortium (EBEC) den E-Book-Markt in Japan zum Wachsen bringen. Ab 1. Oktober versuchen Firmen wie Toshiba, Matsushita Electric Industrial (Panasonic), Kenwood oder Iwanami Shoten Publishers gemeinsam für eine stärkere Verbreitung von E-Books und der dazugehörigen Lesegeräte zu sorgen. Unter anderem möchte das Konsortium, wie die Japan Times heute, Donnerstag, berichtete, elektronische Bücher künftig auch in japanischen Buchhandlungen erhältlich machen.

Matsushita , der weltweit zweitgrößte Hersteller von Consumer-Electronics, habe zu diesem Zweck ein Lesegerät namens "Sigma Book" entwickelt, das etwa 30.000 Yen (ca. 230 Euro) kosten werde. In seinem Design sei es mit zwei LCD-Bildschirmen im A5-Format einem richtigen Buch nachempfunden, wodurch ein für E-Books neues Lesegefühl vermittelt werden soll. Den Inhalt des Buches könne der Lesebegeisterte aus dem Internet herunterladen, oder aber mit einer Memory Card über ein spezielles Terminal in einer Buchhandlung beziehen. (pte)

Share if you care.