KPN: Kaufpreis von bis zu zwei Milliarden Euro für O2 zu viel

16. September 2003, 10:52
posten
Amsterdam - Der niederländische Telekomkonzern KPN hält einen Kaufpreis von ein bis zwei Mrd. Euro für den kleinsten deutschen Mobilfunkanbieter O2 für unangemessen hoch.

"Analysten berücksichtigen nicht, dass bei einer Übernahme von O2 Integrationskosten von bis zu einer Mrd. Euro für die Vereinheitlichung der Technik und der Marken anfielen", sagte KPN-Sprecher Marinus Potman am Donnerstag in Amsterdam. Es habe in jüngster Vergangenheit keine Verhandlungen mit O2 gegeben, ein Kauf sei jedoch "bei einem richtigen Preis" möglich. In mehreren Analysten-Berichten war eine Summe von ein bis zwei Mrd. als möglicher Kaufpreis für die deutsche Tochter des britischen Mobilfunkkonzerns MMO2 genannt worden.(APA/Reuters)

Share if you care.