Neue digitale Wochenzeitschrift: "Glocalist Review"

23. September 2003, 14:44
5 Postings

derStandard.at/Etat präsentiert die Branchenzeitschrift für NGO&NPO-Management, Politik, Ökonomie und Kultur als Download

Eine neue Wochenzeitschrift geht an den Start: Herausgeber Christian Neugebauer präsentiert die "Digitale Wochenzeitschrift für NGO&NPO*-Management, Politik, Ökonomie und Kultur" mit dem Titel "Glocalist Review". derStandard.at/Etat bringt die Teasernummer exklusiv als Download.

Die Branchenzeitschrift für NGOs und NPOs erscheint als pdf-Dokument und sei in dieser Form "die erste im deutschsprachigen Raum", sagt Neugebauer. Offiziell erscheint die Teasernummer am 15. September. Verbreitet wird sie über 15.000 Mailadressen der partizipierenden Vereine oder die Homepage glocalist-review.com. Teasernummer und Nullnummer sind kostenlos, im Abo werden 41 Ausgaben der "Glocalist Review" für 25 Euro pro Jahr erhältlich sein.

Printausgabe geplant

Doch die elektronische Form der "Glocalist Review" soll auch als Printausgabe herausgebracht werden. "Wir sind strategisch darauf orientiert", sagt Neugebauer. In sechs Monaten - ab 1500 Abos - sei dies geplant. Immens teuer dürfe die Printausgabe allerdings nicht werden, meint Neugebauer. Wichtig ist es dem Herausgeber, sich als Sprachrohr zu positionieren. "Zu sehr werden NGOs und NPOs medial übergangen und verfügen kaum über Raum, über ihre eigenen Interessensfelder hinweg voneinander zu erfahren, zu wissen und zu lernen", schreibt Neugebauer im Brief des Herausgebers.

Inhalt

Als Autoren konnte Neugebauer u.a. Caspar Einem, Europasprecher der SPÖ, Grünen-Chef Alexander Van der Bellen, Hans Sallmutter, Chef der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA), AK-Präsident Herbert Tumpel und Peter Mitterbauer, Präsident der Industriellenvereinigung, gewinnen. Ein Interview mit dem Geschäftsführer von SOS-Mitmensch, Philipp Sonderegger, ist in der Nullnummer zu lesen, in der auch die Aids Hilfe als "NGO der Woche" präsentiert wird. Die "Kampagne der Woche" ist die Bock-Bier-Initiative für Ute Bocks Flüchtlingsprojekt. Die Nummer eins erscheint am 29. September mit dem Schwerpunkt CSR (Corporate Social Responsibility). Die Teasernummer (links zum Download) thematisiert u.a. den WTO-Gipfel in Cancun (ATTAC), Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit (ZARA) und EU-Softwarepatente (Quintessenz).

Redaktioneller Beirat

Herausgeber Christian Neugebauer war Geschäftsführer von Publicis Networks und der direct&digital GmbH, ist Mitgründer der Kommunikationsagentur "arbeitsraum-philosophie" und Lektor an der Werbe-Akademie Wien. Im redaktionellen Beirat vertreten sind GPA-Sekretär Nikolaus Hauser, Eva Hollerweger vom NPO-Institut, Connie Lichtenegger (Restaurant Orlando), Grünen-Referentin Martina Neuwirth, Dieter Schindlauer vom Verein ZARA, Christiana Weidel (Onlinemagazin Ceiberweiber) und Theatermacher Ernst Kurt Weigel.

Die erste reguläre Nummer erscheint am 29. September, Erscheinungstermin ist jeweils Montag. (sb)

* NPOs: Private, nicht gewinnorientierte Organisationen, die weder dem Markt noch dem Staat zugerechnet werden.

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Exklusiv für derStandard.at/Etat- LeserInnen: die Teasernummer des "Glocalist Review: Digitale Wochenzeitschrift für NGO&NPO-Management"

    Download
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Christian Neugebauer: Herausgeber, Verleger und Eigentümer, vormals Geschäftsführer von Publicis Networks und direct&digital GmbH.

Share if you care.