"Signal in Richtung Frauen"

19. September 2003, 20:26
3 Postings

Historikerin Claudia Fräss-Ehrfeld hält Festrede beim Heimkehrertreffen am Ulrichsberg

Klagenfurt (APA) - Zum ersten Mal in der Geschichte des Heimkehrertreffen auf dem Ulrichsberg bei Klagenfurt wird eine Frau die Festrede halten: Es handelt sich um die bekannte Kärntner Historikerin und Präsidentin des Geschichtsvereins, Claudia Fräss-Ehrfeld. Das 44. Treffen findet am 21. September d.J. mit Beginn um 10.30 Uhr statt. Es ist zum ersten Mal, dass vom bisherigen Termin - erster Sonntag im Oktober - abgegangen wird.

Signal

"Es wird heuer weder Grußworte noch Ansprachen von Politikern geben", teilte der Obmann der Ulrichsberggemeinschaft, Peter Steinkellner, am Donnerstag mit. Als Grund dafür nannte er die Landtagswahl im März 2004. Die Politiker mit Landeshauptmann Jörg Haider (F) und Klagenfurts Bürgermeister Harald Scheucher (V) an der Spitze seien jedoch alle eingeladen und herzlich willkommen. Außerdem sei Fräss-Ehrfeld als Festrednerin auch ein "Signal in Richtung Frauen".

Die Organisatoren rechnen mit rund 2.000 TeilnehmerInnen. Um beim Bustransport nicht in Probleme zu kommen, appelliert Steinkellner, so früh wie möglich aufzufahren. "Wir haben nicht mehr als zwölf Busse", sagte er. "Diese kommen ab 7.30 Uhr zum Einsatz."

Querelen

Ausländische Delegationen sind wie in den vergangenen Jahren aus Deutschland, Italien, Frankreich, Norwegen und Ungarn angesagt. "Wir haben auch den slowenischen Kameradschaftsverband eingeladen", teilte Steinkellner mit. Der Präsident der Ulrichsberggemeinschaft, der ehemalige SPÖ-LHStv. Rudolf Gallob, rechnet allerdings nicht damit, dass "sie kommen werden, weil sie glauben, dass sie unerwünscht sind". Steinkellner dazu: "Der slowenische Kameradschaftsverband hat nichts mit den Partisanen zu tun. Wir wollen im Hinblick auf den EU-Beitritt Sloweniens ein Zeichen zu unserem Nachbarn setzen." Die Einladung an den slowenischen Kameradschaftsverband stößt vor allem beim Kärntner Abwehrkämpferbund auf Ablehnung. (APA)

Share if you care.