Hartmann geht nach Zürich

18. September 2003, 18:59
posten

Schauspiel-Intendant Hartmann wechselt Arbeitgeber und wird Nachfolger von Marthaler

Der Verwaltungsrat der Schauspielhaus Zürich hat nun offiziell beschlossen, dass ab der Spielzeit 2005/06 Matthias Hartmann die Künstlerische Direktion des Hauses übernehmen wird. Er tritt damit die Nachfolge von Christoph Marthaler an. In der "Zwischensaison" 2004/2005 wird nach Marthalers Abgang die Bühne interimistisch von Andreas Spillmann geleitet werden, teilte das Schauspielhaus in einer Aussendung mit.

Hartmann, der bereits am Donnerstag seinen Weggang von Bochum verkündet hatte, war auch vom Deutschen Schauspielhaus in Hamburg umworben worden. Bis zuletzt hatten auch die Bochumer vergeblich versucht, ihren beliebten Intendanten zu halten. Dafür hatte der Kulturausschuss des Stadtrates noch am Donnerstag wie von Hartmann gefordert einer Umwandlung des Schauspielhauses in eine Anstalt des Öffentlichen Rechts zugestimmt. Diese Neuregelung, die dem Theater mehr Flexibilität bringen soll, wird nun Hartmanns Nachfolger zu Gute kommen.

Matthias Hartmann, geboren 1963 in Osnabrück, leitet seit der Spielzeit 2000/2001 das Schauspielhaus Bochum. Er inszenierte am Bayerischen Staatsschauspiel in München, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Wiener Burgtheater. Seine Zürcher Inszenierung der Uraufführung von "Der Kuss des Vergessens" von Botho Strauss wurde zum Berliner Theatertreffen 1999 eingeladen und zur "Inszenierung des Jahres" gewählt. (APA,dpa)

Share if you care.