Palazzopolitur

20. Juli 2005, 14:38
posten

So weit das Auge reicht, erstrecken sich die Güter der Familie Lanni dalla Quara am idyllischen Westufer des Lago di Garda

1999 ließ der Baron den ebenfalls familieneigenen Palazzo Arzaga, gleichsam die Perle auf dem grünsamtenen Band der Moränenhügel, zu einem erquicklichen SPA & Golf Resort umbauen. Bei der Adaptierung der teils aus dem Mittelalter stammenden Bausubstanz wurde nicht gespart, den Anforderungen der bandscheibenvorfallgeplagten Fünfsternegäste vorauseilend Gehorsam geleistet, ganz ohne den Geist des Hauses zu vergraulen.

Die bei den Renovierungsarbeiten zutage gekommenen Fresken wurden behutsam in das Ensemble zweier vorzüglicher Suiten integriert, und auch das Ambiente der anderen Kammern kann sich sehen lassen. Das umliegende Grünland präsentiert sich heute als Green Fee der 18 Löcher Jack Nicklaus- und neun Löcher Gary Player-Golfplätze. Und das, so weit das Auge reicht. (tapa, Der Standard/rondo/12/09/2003)

  • Artikelbild
Share if you care.