Pretnar Slalom-Siegerin in Berchtesgaden

11. Jänner 2000, 15:20

Die Slowenin entschied das Rennen dessen zweiter Durchgang bei Flutlicht stattfand deutlich für sich. Sabine Egger landete auf Rang vier.

Berchtesgaden - Die Slowenin Spela Pretnar hat den alpinen Weltcup-Slalom am Sonntag in Berchtesgaden klar dominiert. Die 26-Jährige markierte zwei Mal Laufbestzeit und siegte in 1:33,31 Minuten mit 92 Hundertstel Sekunden vor Christel Saioni. Mit der Französin hatte sich Pretnar im November in Copper Mountain noch den Sieg geteilt. Dritte wurde die Norwegerin Trine Bakke (+1,05), die ihre Führung im Spezial-Weltcup verteidigte. Die Kärntnerin Sabine Egger wurde als beste Österreicherin Vierte (1,31).

Die 22-Jährige aus Globasnitz bzw. Siegerin von Lienz erreichte damit in ihrem sechsten Saison-Rennen den fünften Top-Sechs-Platz, womit sie im Slalom-Weltcup ihre Chancen wahrte. Mit 332 Punkten liegt Egger nun 58 Zähler hinter Bakke, Saioni und Pretnar auf Rang vier. Dieses Top-Quartett lag also nicht zufällig auch im Rennen voran, dessen ersten Hälfte noch bei Tages-, der Final-Heat aber bei Flutlicht durchgeführt wurde.

Erstmals kein Podesplatz für Österreich

Gegen Pretnar, die ihren vierten Weltcup-Sieg feierte, war für Egger an der Stätte ihres ersten Weltcup-Triumphes diesmal freilich kein Kraut gewachsen. Zum dritten Mal in dieser Saison kam keine Österreicherin aufs Slalom-Podest. "Ich bin trotzdem zufrieden, da ich zwei konstante Läufe hatte. Mir tut es nur ein bisschen leid, dass wir so spät begonnen haben, mit den kurzen Skiern zu trainieren. Das hängt mir jetzt etwas nach", so Egger.

Teamkollegin Renate Götschl durfte sich mit Rang zehn wieder einmal über ein zählbares Resultat freuen. "Das ist mir unheimlich wichtig, zuletzt bin ich doch relativ oft ausgeschieden. Mir war wichtig runterzukommen und halbwegs dabei zu sein." Weltcup-Leaderin Michaela Dorfmeister, die sich nicht für den zweiten Lauf qualifiziert hat, denkt indes über ihre Slalom-Zunkunft nach: "Ich weiß nicht, ob es sich außer in der Kombi für zwei, drei Punkte lohnt. Schließlich hat auch die Meissi nur mit drei Disziplinen den Weltcup geholt."

Vom Rest des ÖSV-Teams holten noch Karin Köllerer (14.), Ingrid Salvenmoser (26.) und Antia Wachter (29.) Weltcup-Punkte. Neben Dorfmeister verpassten auch Brigitte Obermoser, Stefanie Schuster und Eveline Rohregger die Final-Qualifikation.


DAS KLASSEMENT:


1. Spela Pretnar SLO 93,31 (47,79 - 45,52)

2. Christel Saioni FRA 94,23 +0,92 (48,56 - 45,67)

3. Trine Bakke NOR 94,36 +1,05 (47,98 - 46,38)

4. Sabine Egger AUT 94,62 +1,31 (48,50 - 46,12)

5. Anja Pärson SWE 94,63 +1,32 (48,61 - 46,02)

6. Urska Hrovat SLO 94,99 +1,68 (48,73 - 46,26)

7. Vanessa Vidal FRA 95,07 +1,76 (48,32 - 46,75)

8. Sonja Nef SUI 95,46 +2,15 (49,01 - 46,45)

9. Martina Ertl GER 95,59 +2,28 (49,36 - 46,23)

10. Renate Götschl AUT 95,95 +2,64 (49,12 - 46,83)


11. Alenka Dovzan SLO 96,07 +2,76 (48,92 - 47,15)

12. Kristina Koznick USA 96,13 +2,82 (49,77 - 46,36)

13. Helene Richard FRA 96,14 +2,83 (49,45 - 46,69)

14. Karin Köllerer AUT 96,32 +3,01 (49,66 - 46,66)

15. Laure Pequegnot FRA 96,37 +3,06 (49,67 - 46,70)

16. Emma Carrick Anderson GBR 96,39 +3,08 (49,57 - 46,82)

17. Sarah Schleper USA 96,41 +3,10 (49,97 - 46,44)

18. Claudia Riegler NZL 96,55 +3,24 (49,93 - 46,62)

19. Caroline Lalive USA 96,59 +3,28 (49,84 - 46,75)

20. Leila Piccard FRA 96,69 +3,38 (49,22 - 47,47)


21. Andrine Flemmen NOR 96,71 +3,40 (49,68 - 47,03)

22. Hilde Gerg GER 97,38 +4,07 (50,15 - 47,23)

23. Zali Steggall AUS 97,46 +4,15 (50,11 - 47,35)

24. Henna Raita FIN 97,59 +4,28 (49,42 - 48,17)

25. Elisabetta Biavaschi ITA 97,61 +4,30 (50,33 - 47,28)

26. Ingrid Salvenmoser AUT 97,71 +4,40 (50,18 - 47,53)

27. Monika Bergmann GER 97,72 +4,41 (50,43 - 47,29)

28. Corina Grünenfelder SUI 97,76 +4,45 (50,29 - 47,47)

29. Anita Wachter AUT 98,05 +4,74 (50,23 - 47,82)


SLALOM/GESAMT (nach sechs Rennen):

1. Trine Bakke NOR 390

2. Christel Saioni FRA 371

3. Spela Pretnar SLO 356

4. Sabine Egger AUT 332

5. Janica Kostelic CRO 250. (APA)

Share if you care.