Europäischer PKW-Markt im August rückläufig

18. September 2003, 15:38
posten

PKW-Neuzulassungen um 4,7 Prozent gesunken - Deutschland minus fünf Prozent - Frankreich und Italien besonders schwach

Wien/Brüssel - Nach zwei Monaten mit positiven Wachstumsraten sind die PKW-Neuzulassungen in Westeuropa (EU-15 plus Norwegen, Schweden und Island) im August 2003 um 4,7 Prozent auf 785.329 Stück gesunken. Das teilte der europäische Autoherstellerverband (ACEA) am Donnerstag in Brüssel mit. Im Zeitraum Jänner bis August 2003 lagen die Neuzulassungen um 2,2 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Den Rückgang in Deutschland im August (-5 Prozent bei PKW-Neuzulassungen) erklärt die ACEA mit dem abwartenden Verhalten potenzieller Käufer in Hinblick auf die Neuheiten der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) im deutschen Frankfurt/Main vom 11. bis 21. September 2003.

Für die Einbrüche in Frankreich (-15,4 Prozent) und Italien (-10,5 Prozent) macht die ACEA die extreme Hitzewelle des Sommers verantwortlich, die die Kauflust wesentlich gebremst habe. Zuwächse konnten Länder wie Belgien, Großbritannien, Finnland, Luxemburg, die Niederlande, Spanien und Österreich verzeichnen. (APA)

Share if you care.