Nordkorea nach US-Angaben im Besitz neuer Mittelstreckenrakete

12. September 2003, 07:35
posten

Weiterentwicklung der Scud- und No-Dong-Raketen

Washington - Nordkorea hat nach US-Angaben eine neue Mittelstreckenrakete entwickelt. Die Rakete könne die Nachbarstaaten des stalinistisch regierten Landes treffen, nicht aber die Vereinigten Staaten, verlautete am Mittwoch aus gut informierten US-Regierungskreisen. Das mobile bodengestützte System sei eine Weiterentwicklung der Scud- und No-Dong-Raketen, die einen Großteil des nordkoreanischen Arsenals ausmachen, aber wegen veralteter Technik als wenig treffsicher gelten. Genauere Angaben etwa über die Reichweite des neuen Systems wurden nicht gemacht.

Raketen mit einer Reichweite zwischen 500 und 5.500 Kilometern werden als Mittelstreckenraketen klassifiziert. Das US-Verteidigungsministerium wollte die Angaben weder bestätigen noch dementieren. Die südkoreanischen Zeitung "Chosun Ilbo" hatte am Montag berichtet, Pjöngjang plane die Aufstellung einer neuen Mittelstreckenrakete, die Ziele in bis zu 4.000 Kilometern treffen könne. (APA/AP)

Share if you care.