Medienfreiheit in Aserbaidschan gefährdet

16. September 2003, 17:19
posten

Europarat und OSZE: "Sind über Berichte von Übergriffen der Polizei gegen Journalisten tief besorgt"

Der Europarat und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sehen die Medienfreiheit in Aserbaidschan gefährdet. "Wir sind über die ständigen Berichte von Übergriffen der Polizei gegen Journalisten tief besorgt", teilten die Organisationen am Mittwoch in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Europarat und OSZE kritisierten besonders das Schicksal der Zeitung "Yeni Musavat", die zu einer Geldstrafe von 100 000 US-Dollar (knapp 91 000 Euro) verurteilt worden sei. "Diese Geldstrafe ist unangemesen und gefährdet das wirtschaftliche Überleben der Zeitung", hieß es. Die Organisationen befürchten, dass andere Medien aus Angst vor ähnlichen Strafen künftig vor einer kritischen Berichterstattung zurückschrecken würden. (APA/dpa)

Share if you care.