Grönlands Regierung nach nur acht Monaten zerbrochen

12. September 2003, 15:01
3 Postings

Streit über Haushalt brachte Bündnis von Sozialdemokraten und Konservativen zu Fall

Nuuk/Kopenhagen - Die Regierungskoalition auf Grönland ist in der Nacht zum Mittwoch acht Monate nach ihrem Start an einem Haushaltsstreit zerbrochen. Wie ein Sprecher der sozialdemokratischen Siumut-Partei in Nuuk mitteilte, wolle man mit dem Austritt aus der gemeinsamen Regierung mit der konservativen Partei Atassut einem Misstrauensvotum im Parlament vorbeugen.

Der Siumut-Chef und bisherige Ministerpräsident Hans Enoksen strebt nun eine Zusammenarbeit mit der linksorientierten Partei IA an. Die Polarinsel Grönland mit 55 000 Einwohnern verfügt seit 1979 über eine weitgehende Selbstverwaltung gegenüber Dänemark.(APA/dpa)

Share if you care.