Porno-Links auf Krone.at?

19. September 2003, 20:26
8 Postings

Sozialistische Jugend Österreich besorgt um junge LeserInnenschaft - Organisation erwägt rechtliche Schritte

Wien - In einem Brief an die Krone Verlags GmbH forderte am Mittwoch die Sozialistische Jugend Österreich (SJÖ) die Entfernung pornographischer Links von der Website www.krone.at. Die Homepage rühmt sich damit, Österreichs meistbesuchte Website zu sein. Für Andreas Kollross, Vorsitzender der SJÖ, ist diese Tatsache Anlass, um zu intervenieren. "Da diese Homepage auch jungen Personen zugänglich ist, verwundert es, dass dort ein derartiges Angebot vorhanden ist. Unserer Meinung nach verstößt dies definitiv gegen §2 des Pornographiegesetz", so Kollross gegenüber dem Pressedienst der SPÖ.

Moralische Instanz Krone?

Im übrigen, so Kollross weiter, verwundere es generell, "dass auf dieser Homepage Pornographielinks zu finden sind, wo doch oftmals die Krone als moralische Instanz auftritt. Dass vor allem Frauen, meistens aus ökonomischer Not heraus, ihr Geld in der Pornographie-Industrie verdienen, sollte Anlass genug sein, Pornographie und Prostitution zu hinterfragen und nicht dieses auch noch zu bewerben."

Die Sozialistische Jugend fordert die Verantwortlichen auf, die Links innerhalb von zwei Tagen von der Website zu nehmen. Andernfalls wird die SJÖ den Sachverhalt den zuständigen Behörden zur rechtlichen Überprüfung übermitteln. (red)

Share if you care.