Deutschlands Musical-Herbst

18. September 2003, 18:59
posten

Von "Aida" über die "42nd Street" zu "Miami-Nights" und dem "Mädchen Rosemarie"

Düsseldorf - Mit neuen Stücken buhlen ab Oktober die Musical-Bühnen in Deutschland um die Gunst der Fans der leichten Muse. Den Auftakt macht am 5. Oktober das Essener Colosseum-Theater mit der Premiere von "Aida", einer der größten Liebesgeschichten aller Zeiten. Musik und Texte stammen nach Angaben der veranstaltenden Stage Holding von Elton John und Tim Rice, die deutsche Übersetzung hat der musicalerfahrene Michael Kunze übernommen.

Im Stuttgarter Apollo-Theater dreht sich ab 21. November mit dem Musical "42nd Street" alles um den Stepptanz im New York der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts. In Hamburgs Neuer Flora feiert kurz darauf am 7. Dezember das 1997 uraufgeführte Musical "Tanz der Vampire" vermutlich in Anwesenheit von Oscar-Preisträger Roman Polanski Premiere.

Nachgefragte Anna Montanaro

Und im Düsseldorfer Capitol-Theater setzt Thomas Krauth ab Jänner nächsten Jahres mit dem Musical "Das Mädchen Rosemarie" auf die Edelprostituierte Nitribitt, die im Nachkriegsdeutschland für den ersten großen Gesellschaftsskandal sorgte. Das Haus in einem ehemaligen Straßenbahndepot der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt ist stolz auf diese Weltpremiere, in der die in Prostituiertenrollen erfahrene Anna Montanaro die weibliche Hauptrolle übernimmt.

Die international renommierte Künstlerin glänzte bisher unter anderem als Nachtclubsängerin Sally Bowles in "Cabaret" und als Straßenmädchen in dem zur Zeit noch im Kölner Musical-Dome laufenden Stück "Jekyll & Hyde". Das ebenfalls zum Musical-Imperium von Krauth zählende Haus wird das Gruselstück um die Verwandlung des liebenswerten Doktor Jekyll in den bösartigen und gewalttätigen Mister Hyde auch nach dem Ausscheiden von Montanaro weiterspielen, sagte Karin Hartig in Köln. Immerhin läuft die Story seit einigen Wochen wieder vor ausverkauftem Haus und seit Mittwoch mit einem neuen männlichen Hauptdarsteller, dem amerikanischen Schauspieler Drew Sarich, der bereits den "Quasimodo" in der Welturaufführung von Disney's "Glöckner von Notre Dame" spielte.

Prolongierungen

Auch das Musical "Miami-Nights" mit Hits der 80er Jahre und heißen Tanzrhythmen läuft mit großem Erfolg seit März vergangenen Jahres im großen Haus des Düsseldorfer Capitols. Die Veranstalter haben die zum Kult avancierte Love-Story um Tänzer in der sonnigen Metropole Floridas gerade zum vierten Mal verlängert. Zunächst soll das temperamentvolle und farbenfrohe Stück bis Ende 2003 über die Bühne gehen, sagte Musical-Sprecherin Rita Utzenrath. Derweil freuen sich die Tänzer und Sänger beim Bochumer Eisenbahn-Musical "Starlight-Express", die im Sommer den 15. Geburtstag des Stücks gefeiert haben, weiterhin über "eine sehr gute Auslastung", wie Brinja Drossmann vom Musical-Haus versichert.

Der neben Krauth wichtigste Musical-Veranstalter in Deutschland, die in Hamburg ansässige Stage Holding des Niederländers Joop van den Ende hat in Essen mit großem Erfolg das gerade abgelaufene Stück "Elisabeth" auf die Bühne des Colosseum-Theaters gebracht. Dagegen ging das mit großen Hoffnungen angetretene Musical über den Untergang des Kreuzfahrtschiffs "Titanic" in Hamburg mangels Zuschauerinteresse unter. "Tanz der Vampire" nach dem gleichnamigen Film von Roman Polanski von 1967 soll das Musical-Haus in der Hansestadt ab Dezember wieder auferstehen lassen. Immerhin lockte das Stück in Stuttgart in dreieinhalb Jahren laut Stage Holding rund zwei Millionen Zuschauer an.

Zuversichtlich ist der Veranstalter auch für "Aida", das sein Publikum in die Zeit der Pharaonen entführt und die tragische Liebesgeschichte der nubischen Prinzessin Aida, der Pharao-Tochter Amneris und dem ägyptischen Feldherrn Radames erzählt. Elton John und Tim Rice transferierten die Legende, die bereits Giuseppe Verdi zu seiner gleichnamigen Oper inspirierte, ins 21. Jahrhundert. Im Palace-Theater am Broadway läuft das Musical seit März 2000 mit großem Erfolg. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    'Miami Nights'

Share if you care.