Schwarzenegger-Stimmenimitator narrt Talk-Radios

15. September 2003, 09:45
posten

Josh Thompson sogar in Australien "erfolgreich"

Washington - Der starke Akzent des Neo-Politikers Arnold Schwarzenegger ist in den USA nicht erst seit seiner Kandidatur für das kalifornische Gouverneursamt ein Thema. Ein Arnold-Stimmenimitator hat nun jedoch "Hochsaison" für seine Scherze. Der Amerikaner Josh Thompson, der das "steirische Amerikanisch" Schwarzeneggers seit Jahren kopiert, ruft gerne in Radiosendungen an. Dort plaudert der vermeintliche Schwarzenegger dann live mit verblüfften Moderatoren, die manchmal auf den Witz hereinfallen.

Seine Opfer sucht Josh Thompson quer über den Globus aus: Sogar australische Talk-Radios rief der Amerikaner schon an, um dort über seinen eigenen Akzent zu blödeln. Einer der Moderatoren erkannte erst nach einigen Minuten, dass er nicht mit dem echten Schwarzenegger plauderte. Als der Imitator die Frage nach dem eigenen Geburtstag nicht beantworten konnte, war er enttarnt. Die zweite australische Radiostation ging Thompson ganz auf den Leim # erst zweifelnde Zuhörer weckten im Moderator den Verdacht, dass er möglicherweise doch nicht mit dem echten Austro-Amerikaner gesprochen habe.

Die verdutzten australischen Nachmittags-Plauderer müssen sich nicht vorwerfen, dass sie zum Opfer eines Stimmenimitators wurden. Sogar der US-Medien-Riese Fox News und die kalifornische Station KCBS-TV in Los Angeles fielen auf den falschen "Ahhrnie" bereits herein. Das Talent von Schwarzenegger-Stimmenimitator Josh Thompson wird übrigens von amerikanischen Talk-Radios fleißig genutzt # die die Anrufe bei ihren Kollegen dann live auf ihre eigenen Sendungen schalten. (APA)

Share if you care.