Serie B nimmt Spielbetrieb auf

11. September 2003, 15:29
posten

Zweite italienische Liga beendet nach Kompromiss Streik

Rom - Die italienischen Vereine der Serie B beenden ihren Streit mit der nationalen Fußball-Liga. Am Donnerstag wird der reguläre Meisterschaftsbetrieb aufgenommen. Der Kompromiss, der den wochenlangen Streik beendet, sieht vor, dass die Serie B Ende der Saison auf 24 Mannschaften und die Serie A auf 20 Klubs aufgestockt wird. Das heißt, dass am Ende der Spielzeit 6 B-Teams aufsteigen und 4 A-Klubs absteigen werden.

Vergangene Woche hatte Liga-Chef Adriano Galliani noch mit Punkteabzügen und mit einer 0:3-Niederlage für alle Klubs gedroht, die am vergangenen Sonntag nicht gespielt hatten. Nur zwei Partien (Catania - Cagliari und Napoli - Como) waren ausgetragen worden.

Die übrigen Serie-B-Vereine boykottierten alle Cup- und Meisterschaftsspiele während der vergangenen drei Wochen wegen der geplanten Aufstockung auf 24 Mannschaften. (APA/SIZ)

Share if you care.