Vivendi verkauft skandinavische Pay-TV-Firma an Investmentfirmen

15. September 2003, 15:05
posten

Beitrag zur Entschuldung des Konzerns

Der französische Medienkonzern Vivendi Universal SA und seine Tochter Canal+ Group verkaufen die in Skandinavien tätige Pay-TV-Firma Canal+ Television AB an Investmentfonds unter Führung der Baker Capital (New York) und der schwedischen Nordic Capital. Die Transaktion basiere auf einem Firmenwert von rund 70 Mio. Euro, teilten die Firmen am Dienstag mit. Dies ermögliche, die Konzernschulden netto um 54 Mio. Euro zu verringern.

Die Aufsichtsbehörden müssten noch ihre Zustimmung geben. Die Fonds, die von Baker Capital und Nordic Capital geführt werden, werden zu jeweils 50 Prozent beteiligt. Canal+ Television AB hat ihren Sitz in Stockholm und betreibt sechs Pay-TV-Kanäle für Dänemark, Finland, Norwegen und Schweden sowie zwei überregionale Kanäle. (APA/dpa)

Share if you care.