Sechs von zehn Mobiltelefonierern gehen nicht ohne Handy aus dem Haus

16. September 2003, 13:22
3 Postings

Telefoniert wird am liebsten daheim - Kinos, Kirchen und Friedhöfe sind tabu - 8 Prozent telefonieren gelegentlich am Klo

Sechs von zehn österreichischen Handybesitzern verlassen ihr Haus nicht ohne Mobiltelefon. Gleichzeitig telefonieren die Österreicher mit dem Mobiltelefon am liebsten in ihren eigenen vier Wänden, so das Ergebnis einer im Auftrag des drittgrößten heimischen Mobilfunkbetreibers One durchgeführten Studie des Marktforschungsinstitutes Integral. Handyfreie Zonen sind demnach Kinos, Theater, Konzerte, Kirchen und Friedhöfe.

"Ich habe eine dringende Besprechung"

Jeder zehnte Handybesitzer telefonier laut Studie regelmäßig in der Öffentlichkeit, wobei rund 12 Prozent der Befragten ihr Mobiltelefon in Restaurants und 10 Prozent in öffentlichen Verkehrsmitteln oder beim Einkaufen nützen. Jeder Siebente verwendet das Handy gelegentlich bis regelmäßig beim Sport und 12 Prozent telefonieren privat während beruflicher Besprechungen. 8 Prozent nutzen ihr Handy gelegentlich am Klo.

Vergessenes Handy fehlt nicht

Knapp die Hälfte der 1.000 Befragten würden aber auch meinen, ein zu Hause vergessenes Handy würde ihnen nicht abgehen. Vor allem Frauen (80 %) und ab 40-Jährige (rund 80 Prozent) haben laut Studie das Bedürfnis, nicht ohne Handy alleine unterwegs zu sein. Den jungen Befragten ginge das Handy demnach verstärkt zu Hause, beim Einkaufen, in Cafes oder Restaurants und in den öffentlichen Verkehrsmitteln ab. Auf Reisen und im Urlaub würden vor allem die 30 bis 49-Jährigen ihr Mobiltelefon nicht missen wollen. Die ab 50-Jährigen haben laut Integral-Studie verstärkt beim Sport ein Handy-Bedürfnis.

Störendes Läuten

36 Prozent der Befragten stört es, wenn das Handy in Cafes oder Restaurants läutet. Dem gegenüber stehen aber 12 Prozent, die ihr Handy dort regelmäßig verwenden würden. Während sich in den öffentlichen Verkehrsmitteln vier von zehn ab 50-Jährigen und 37 Prozent der Frauen schon durch das Klingeln gestört fühlen, verwenden 22 Prozent der 14 bis 29-Jährigen ihr Handy dort regelmäßig, so One.(APA)

Link

One

  • Artikelbild
    foto: one/connect austria / spiola
Share if you care.