VW sieht leichte Erholung im dritten Quartal

15. September 2003, 10:52
posten

Volkswagen will in diesem Jahr rund fünf Millionen Autos verkaufen - Opel und Ford ebenfalls optimistisch

Frankfurt - Der Volkswagen-Konzern sieht im Verlauf des dritten Quartals eine leichte Erholung des eigenen Geschäfts. Ohne den Sondereffekt in Brasilien habe VW gute Chancen, operativ besser zu sein als in den beiden ersten Quartalen des Jahres, sagte Finanzvorstand Hans-Dieter Pötsch am Dienstag auf der IAA in Frankfurt.

Der Absatz habe sich im Juli sehr gut entwickelt, der August sei traditionsgemäß wegen der Ferien wieder schwächer gewesen. Zahlen nannte er nicht. VW will in diesem Jahr rund 5 Mio. Autos verkaufen.

Ford und Opel ebenfalls optimistisch

Wie Volkswagen sehen auch Ford und Opel eine Besserung für das dritte Quartal 2003. Der US-Automobilhersteller Ford erwartet für das zweite Halbjahr 2003 eine Verbesserung des Europageschäfts im Vergleich zur ersten Jahreshälfte, so der für das internationale Geschäft zuständige Ford-Manager David Thursfield heute am Rande der 60. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt/Main.

Ford Europa hatte im zweiten Quartal einen überraschenden Verlust von 525 Mio. Dollar (474 Mio. Euro) ausgewiesen.

Ähnlich positiv äußerte sich auch Opel-Vorstandschef Carl-Peter Forster: "Wir alle spüren, dass wir die Chance haben, dass der viel zitierte Aufschwung nun vor der Tür steht. Das ist aber ein zartes Pflänzlein, auf das wir Acht geben müssen und noch lange keine Selbstverständlichkeit." Die Autobranche benötige vor allem durch neue Produkte Impulse, wie sie von der IAA auch ausgingen.

Opel hatte nach hohen dreistelligen Millionenverlusten 2002 ein Sanierungsprogramm gestartet, in dessen Rahmen die Kosten erheblich gesenkt und zahlreiche neue Automodelle entwickelt werden sollen. (APA/dpa)

Share if you care.