Nigeria: 100.000 Obdachlose nach Überschwemmungen

10. September 2003, 21:10
posten

Häuser und Ackerland zerstört

Kano - Durch schwere Überschwemmungen sind in Nigeria mindestens 100.000 Menschen obdachlos geworden. Häuser und Ackerland wurden zerstört, als der Fluss Kaduna im Norden des Landes nach heftigen Regenfällen am Samstag über die Ufer trat, wie Regierungssprecher Murtala Surajo am Montag sagte.

Mindestens 100.000 Menschen hätten ihr Heim verloren, der Sachschaden sei noch unklar, sagte Surajo. Die Regierung sei "schockiert" vom Ausmaß der Zerstörung. Es sei die schwerste derartige Naturkatastrophe in Nigeria seit mindestens 20 Jahren.(APA)

Share if you care.