TAPE - ein Stück EntFremdung

9. September 2003, 11:52
posten
Vom 10. bis 13. September gibt es im dietheater Konzerthaus jeweils um 20.00 Uhr das Stück "TAPE - ein Stück EntFremdung" zu sehen.

Die Auflösung sozialer Strukturen und traditioneller Beschäftigungsverhältnisse erfordert eine Gratwanderung zwischen Anpassung und Identitätsverlust.
Fehltritt.
Absturz.
Dunkelheit.
Zwei Frauen landen im geschlossenen Raum.
Almosen sind rar.
Die Andere schmeckt gut.
Heimlich werden die Messer gewetzt.
Sie umkreisen einander, entwickeln rätselhafte Rituale.
Ungeahnte Zärtlichkeit entsteht.
Ein Stück EntFremdung kann geschehen.

Von und mit Petra Nickel und Tanja Lalics, künstlerische Begleitung Miki Malör, Bühnenvideo Rainer Fritz, Musik Matthias Kranebitter, Bühne Stephan Rabeck.

"Ich beneide diese Leute um die Geschäftigkeit. Sie sind gefragt, und das obwohl sie so austauschbar sind."
Umarmung. Lydia Mischkulnig
(red)

  • Artikelbild
Share if you care.