Zwölf Tote bei Anschlag in Indien

9. September 2003, 20:25
posten

Anschlag wurde vermutlich von maoistischen Rebellen verübt - Mine wurde ferngezündet

Neu Delhi - Bei einem Anschlag mutmaßlicher maoistischer Rebellen sind im ostindischen Bundesstaat Bihar sind am Montag elf Polizisten und deren Fahrer getötet worden. Die Rebellen hätten eine Mine ferngezündet, als das Fahrzeug mit den Polizisten vorbeigefahren sei, berichtete der Nachrichtensender NDTV unter Berufung auf die Polizei. Für den Anschlag wurde die People's War Group (Volkskriegsgruppe/PWG) verantwortlich gemacht. Sie gilt als eine der brutalsten Maoistengruppen in Indien und kämpft nach eigener Darstellung für die Rechte der Bauern. (APA/dpa)
Share if you care.