Tödliche Verkehrsunfälle wieder fast auf dem Niveau von 2002

17. September 2003, 09:47
posten

16 Getötete in der vergangenen Woche

Wien - 16 Menschen haben in der vergangenen Woche ihr Leben auf Österreichs Straßen gelassen, so das Innenministerium am Montag in einer Aussendung. Acht starben am Wochenende, an dem die Ferien in West- und Südösterreich zu Ende gegangen sind. Insgesamt starben heuer bis zum 7. September 628 Menschen - die 30-Tages-Fristabgrenzung wurde bis Ende Juli berücksichtigt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren nach endgültigen Zahlen 637 Personen tödlich verunglückt.

In der vergangenen Woche starben acht Pkw-Insassen (davon vier Lenker), zwei Lkw-Chauffeure, fünf Biker und ein Radfahrer. Nichtangepasste Fahrgeschwindigkeit und Vorrangverletzung wurden in je fünf Fällen als vermutliche Hauptunfallursache angegeben. Zwei Mal löste Übermüdung einen tödlichen Crash aus, je einmal wurden Überholen und Unachtsamkeit angegeben, bei einem Unfall konnte die Ursache vorerst nicht ermittelt werden.

Alkohol war bei einem Unfall mit im Spiel. An sechs der Crashs war kein weiteres Fahrzeug beteiligt. Ein getöteter Fahrzeuginsasse hatte den Gurt nicht angelegt.

Verkehrstote nach Bundesländern

Woche Davon am Wochenende Burgenland - - Kärnten 1 1 Niederösterreich 2 1 Oberösterreich 3 - Salzburg 1 - Steiermark 5 3 Tirol 3 2 Vorarlberg 1 1 Wien - - Österreich 16 8

(APA)
Share if you care.