Wien: Großbrand in Ottakringer Wohnhaus

9. September 2003, 10:05
posten

Dramatische Minuten für drei von den Flammen eingeschlossenen Personen - Feuer nach einer Stunde gelöscht

Wien - Ein Großbrand in einem Wiener Wohnhaus hat am Sonntagabend glimpflich geendet.

In der Ottakringer Hasnerstraße war am späten Nachmittag aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Wohnungsbrand ausgebrochen, der schnell auf das Dach des Gebäudes übergriff. Die Feuerwehr rief die Alarmstufe zwei aus, rückte mit 80 Mann aus und hatte den Brand nach rund einer Stunde unter Kontrolle.

Drei Personen mit Drehleiter gerettet

Der Brandherd dürfte nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr am Balkon gewesen sein. Hausparteien hatten versucht, dem Brand mit Handfeuerlöschern Herr zu werden. Drei von den Flammen eingeschlossenen Personen wurden schließlich von der Feuerwehr mit der Drehleiter geborgen.

Brandursache noch nicht geklärt

"Die ersten drei Geschosse unter dem Dach haben wir evakuiert", sagte der Einsatzleiter. Zunächst bestand demnach auch die Gefahr, dass die Flammen auf den Triebwerksraum des Aufzugs übergriffen: "Wir hatten die Befürchtung, dass die Drahtseile reißen." Die Brandursache ist noch nicht geklärt: "Die Kriminalpolizei wurde eingeschaltet".

Die Hasnerstraße ist zwischen Paltaufgasse und Sulmgasse gesperrt worden. Von dem Brand schwer betroffen dürfte vermutlich nur eine Wohnung sein Ursache könnte eine brennende Zigarette gewesen sein.(APA)

Share if you care.