Israel: Krise zwingt Finanzmärkte in die Knie

15. September 2003, 16:32
posten

Schekel sackte ab

Tel Aviv - Die von der Rücktrittserklärung des moderaten palästinensischen Ministerpräsidenten Mahmud Abbas ausgelöste Krise zeigt nach Angaben von Händlern auch auf den Finanzmärkten Israels deutliche Wirkung.

Die Landeswährung Schekel sackte am Sonntag auf 4,4740 nach 4,4420 Schekel gegenüber dem US-Dollar ab. Bis zum Mittag - der Sonntag ist in Israel normaler Handelstag - wurden die wichtigsten im Index geführten Aktien zwischen 2,4 und 2,7 Prozent niedriger notiert. "Das ist alles Politik", kommentierte Kori Bardasch, Chef der Handelsabteilung von Ofek Securities.

"Vertrauen verloren"

Eine der treibenden Marktkräfte dies Jahr sei die Vorwegnahme des Friedensplans und die Annahme gewesen, die Umsetzung werde positiv verlaufen. "Nach dem Rücktritt von Abbas ist die Einschätzung der Lage sehr ernst, und dem Markt ist damit ein Haupt-Stimulus für die Ausbildung von Vertrauen verloren gegangen", erklärte Bardasch weiter.

"Die Auffassung im Handel ist, wenn die Road Map nicht tot ist, dann hängt sie am Tropf", fügte der Analyst im Blick auf den Friedensplan Nahost hinzu, der für Israel Sicherheit und den Palästinensern einen Staat bis 2005 verhieß.(APA/Reuters)

Share if you care.