Wolf Haas erhält Buchpreis der Salzburger Wirtschaft

12. September 2003, 13:18
posten

Die Auszeichnung wird erstmals bei Eröffnung der Salzburger Buchwoche vergeben

Salzburg - Der österreichische Autor Wolf Haas ist der Preisträger des "Buchpreises der Salzburger Wirtschaft", der heuer erstmals gemeinsam von Wirtschaftskammer Salzburg und der Fachgruppe der Salzburger Buch- und Medienwirtschaft vergeben wird. Wolf Haas wird den mit 7.000 Euro dotierten Preis am 6. November bei der Eröffnung der diesjährigen Salzburger Buchwoche entgegennehmen, teilte die Wirtschaftskammer am Freitag in einer Aussendung mit.

Der neue Preis, der im Zweijahresrhythmus verliehen werden soll, stellt eine Weiterentwicklung des früheren Literaturpreises der Salzburger Wirtschaft dar. Im Unterschied zum Literaturpreis, der in erster Linie ein Lebenswerk eines Autors auszeichnete, das einen Bezug zu Salzburg aufwies, zielt der "Buchpreis" nicht nur auf ein literarisches Werk, sondern zusätzlich auf die Buchproduktion aus und über Salzburg. Preiswürdig sind somit eine wichtige verlegerische Initiative ebenso wie hervorragende Werke aus Salzburg oder mit starkem Salzburg-Bezug. Der Preis sollte somit die Literatur aus- und über Salzburg sowie die Buch- und Lesekultur in Salzburg stärken.

Jury-Begründung: Milieusicherheit, Witz und sprachkritische Treffsicherheit

Die Jury begründete ihre Wahl mit der Milieusicherheit, dem Witz und der sprachkritischen Treffsicherheit von Haas' Texten: "Sie schaffen es, Kriminalromane und zugleich Parodien auf Kriminalromane zu sein, sie lesen sich als Österreichkunde und zugleich als Österreichsatire." Mit Salzburg verbindet Haas die kritische Ironie des Eingeweihten. Sein jüngstes Buch "Das ewige Leben" schließt die Folge der "Brenner"-Romane so komisch wie tiefgründig ab.

Wolf Haas wurde 1960 in Maria Alm am Steinernen Meer geboren. Nach einem Linguistik-Studium arbeitete er als Lektor in Südwales und als Werbetexter in Wien. Seine Romane wurden durch mehrere Preise ausgezeichnet. Die Verfilmung von "Komm, süßer Tod" wurde zu einer der erfolgreichsten österreichischen Kinoproduktionen. (APA)

Share if you care.